Länderauswahl: bitte wählen Sie Ihr Land:
> DEUTSCHLAND
> ÖSTERREICH
> GREAT BRITAIN
> FRANCE
> ITALY
For other countries - please choose a language:
> Deutsch
> English
> Français
Besuchen Sie unseren
Store in München.
DE | EUR
+43 18 90 46 60
Kontaktieren Sie uns

Art Déco

Die Geschichte der Kunstströmung des Art Déco
Der Begriff Art Déco bezeichnet eine Designrichtung aus der Zeit zwischen 1920 und 1940, die sich auf die verschiedensten Lebensbereiche erstreckte. Der Art Déco war u.a. in der Architektur, in der Mode, bei Einrichtungsgegenständen, Autos und auch im Schmuckbereich verbreitet.
Art Déco leitet sich aus dem Französischen von arts Décoratifs (dekorative Künste) ab. Diese Namensgebung geschah in Anlehnung an eine Pariser Ausstellung aus dem Jahr 1925, die den Namen „Exposition internationale des art Décoratifs et industriels modernes“ trug. Dort wurden sehr viele Kunstwerke im Design des Art Déco gezeigt.
Die Metropole des Art Déco war zweifelsohne Paris, die Ursprünge dieses Stils liegen allerdings in Wien, als im Jahr 1903 die Wiener Werkstätte gegründet wurde.

Stilmerkmale des Art Déco

Der Art Déco zog seine Inspirationsquellen aus den verschiedensten zeitgenössischen als auch sehr alten Kunstströmungen, weshalb es sich um einen sehr facettenreichen Stil handelt. Die Grundkonzeption wurde vom Jugendstil, der vorherrschenden Kunstrichtung um die Jahrhundertwende, übernommen. Dessen Leitspruch war „l'Art pour l'Art“ (Kunst um der Kunst willen).
Neben den zeitgleichen Stilen Neoklassizismus, Konstruktivismus, Kubismus, Modernismus und Futurismus erhielt der Art Déco auch Anregungen von den derzeitigen archäologischen Ausgrabungen ägyptischer, aztekischer, römisch-griechischer und babylonischer Kunst.
Worauf im Art Déco sehr viel Wert gelegt wurde, war die Verwendung von kostbaren Materien, die Wahl von intensiven, sinnlichen Farben und die elegante Formgebung der Kunstobjekte.
Häufig fanden im Art Déco florale, flächig gestaltete und plakativ wirkende Ornamente als auch geometrische Formen Verwendung. Die verschwenderische Vielfalt des Art Déco wurde von manchen als Gegenreaktion auf die erzwungenen Entbehrungen während des Ersten Weltkriegs gedeutet.



Der Art Déco in der Juwelierskunst

Auch im Schmuckbereich kennzeichnet sich der Art Déco durch eine kühne Farbwahl und seine Nähe zur Geometrie in den verschiedenen Kreis-, Dreiecks- und Quadratformen, die oft in Verbindung miteinander verschlungene Muster bilden.
Im Art Déco wurde großer Wert auf die Kostbarkeit der verwendeten Materialien gelegt, beliebt waren v.a. Diamanten, Smaragde, Saphire und Rubine. Beliebte Motive für Schmuckstücke waren Tiere, Pflanzen oder abstrakte Ornamente.
Skizzen René Sim Lacaze Art Déco
Finden Sie wunderschöne, einzigartige Schmuckstücke in unseren Kollektionen.
Möchten Sie mehr über unterschiedliche Ringarten und ihre Merkmale erfahren?
Suchen Sie einen besonderen Cocktailring? Zu den farbenfrohen Cocktailringen.
RENÉSIM entwirft individuelle Meisterstücke nach Ihren Wünschen.
© 2010 - 2016 RENÉSIM – Fine Jewellery | Impressum | Datenschutz | Widerrufsrecht | AGB