Länderauswahl: bitte wählen Sie Ihr Land:
> DEUTSCHLAND
> ÖSTERREICH
> GREAT BRITAIN
> FRANCE
> ITALY
For other countries - please choose a language:
> Deutsch
> English
> Français
Besuchen Sie unseren
Store in München.
DE | EUR
+43 18 90 46 60
Kontaktieren Sie uns

Goldstempel

Ein Goldstempel gibt den Feingoldgehalt von Schmuckstücken, Goldbarren oder Goldmünzen an. Der Goldstempel wird mittels einer Punze – einem gerade oder gebogen verlaufenden Metallbolzen – angefertigt, an dessen oberen Ende das gewünschte Stempelzeichen angebracht ist. Dieser wird auf die gewünschte Stelle durch Hämmern in das Edelmetall eingeprägt.

Gesetzliche Richtlinien für den Goldstempel in Deutschland

Goldstempel sind in Deutschland nicht verpflichtend – es ist auch erlaubt, Juwelen ohne diese Angabe zu verkaufen.
Wenn Goldgegenstände allerdings gestempelt werden, dann muss man sich an das FeinGehG halten, das Gesetz über den Feingehalt von Gold- u. Silberwaren. Dieses schreibt fest, dass der Goldstempel den Feingehalt ausschließlich in einer dreistelligen Zahl in Tausendstel angeben darf. So ist es beispielsweise nicht zulässig, Gold mit einer Karatangabe zu versehen, auch wenn das durchaus eine gängige Maßeinheit ist.
In Deutschland ist es erlaubt, alle Goldlegierungen, deren Feingehalt ein Minimum von 33,3% beträgt mit einem Goldstempel zu versehen. Am weitesten verbreitet ist hierbei 333er Gold (8 Karat), 585er Gold (14 Karat) und 750er Gold (18 Karat).
Die Angabe auf dem Goldstempel darf in ihrem Wert höchstens ein Prozent vom effektiven Feingoldgehalt differieren.

Der Goldstempel außerhalb von Deutschland

In anderen Ländern gibt es abweichende Vorschriften für den Goldstempel. In Großbritannien und in der Schweiz muss Gold einen Feingehalt von mindestens 37,5% aufweisen, um gestempelt werden zu dürfen. Auch in Spanien und in Norwegen sind 333er Goldlegierungen verboten – in Holland ist sogar ein Mindestgehalt von 58,5% vorgeschrieben.
In den verschiedenen Ländern sind jeweils bestimmte Goldlegierungen hoch im Kurs. So ist in den USA vor allem ein 585 Goldstempel verbreitet, während in den arabischen Staaten Schmuckstücke mit sehr hohen Feingehalten von über 80% angesehen sind. In Indien und China sind die Richtlinien noch strenger, dort wird eine Legierung erst ab einem Feingehalt von 96,5% als echtes Gold angesehen.
Erfahren Sie mehr über Barren aus Edelmetallen wie Gold, Silber, Platin und Palladium.
Mehr Informationen zu der äußerst seltenen Meeresperle: Conch Perle.
Möchten Sie mehr über den Abbau von Gold erfahren? Informieren Sie sich!
Suchen Sie Diamantohrstecker in verschiedenen Edelmetallen? Zur Kollektion.
© 2010 - 2016 RENÉSIM – Fine Jewellery | Impressum | Datenschutz | Widerrufsrecht | AGB