Länderauswahl: bitte wählen Sie Ihr Land:
> DEUTSCHLAND
> ÖSTERREICH
> GREAT BRITAIN
> FRANCE
> ITALY
For other countries - please choose a language:
> Deutsch
> English
> Français
Besuchen Sie unseren
Store in München.
DE | EUR
+43 18 90 46 60
Kontaktieren Sie uns

Sonnenstein

Der Edelstein mit Aventureszenz
Sonnenstein ungeschliffen
Sonnenstein

Überblick

Mineralgruppe
Der Sonnenstein ist ein wenig bekannter Edelstein aus der Feldspat Gruppe, zu welcher u.a. auch der Mondstein und der Labradorit zählen.
Farbe
Die Farbpalette des Sonnensteins ist breitgefächert: häufig sind gelbe, orange und braune Varietäten, sehr selten ist hingegen die Farbe Grün.
Schliff
Die Schliffart eines Sonnensteins soll den Schimmer des Steins besonders hervorheben.
Besonderheit
Der Sonnenstein weist einen einzigartigen optischen Effekt auf: Die Aventureszenz.

Qualitätsfaktoren

Farbe
Die begehrteste und wertvollste Farbe beim Sonnenstein ist ein Spinell-Rot. Neben roten Edelsteinen gelten intensiv grüne als auch mehrfarbige Varianten als überaus hochwertig.
Reinheit
Einschlüsse innerhalb des Sonnensteins sind sehr begehrt. Kleine Einschlüsse bringen einen rötlichen bis goldenen Schimmer hervor. Große Einschlüsse dahingehen führen zu einer glitzerartigen Reflektion.

Karat
Das Gewicht eines Edelsteins wird in Karat (ct) angegeben. Ein Karat wiegt in etwa 0,2 Gramm. Edelsteine mit einer höheren Karatzahl sind grundsätzlich wertvoller. Die Farbe, Reinheit und der Schliff spielen jedoch auch eine entscheidende Rolle.
Schliff
Der Schliff eines Sonnensteins hängt vom Edelstein ab. Edelsteinschleifer versuchen bei der Verarbeitung darauf zu achten welche Schliffart den Glanz des Edelsteins besonders hervorhebt.

Aventureszenz – der lebhafte Schimmer des Sonnensteins

Der faszinierende, sonnige Glanz des Edelsteins wird durch Einschlüsse von speziell ausgerichteten, flachen Mineralpartikeln hervorgerufen. Diese kleinen Einlagerungen reflektieren die einfallenden Lichtstrahlen.
Winzige Einschlüsse in einem Sonnenstein erzeugen einen rötlichen oder goldenen Schimmer, größere Einschlüsse hingegen einen wunderschönen Glittereffekt.
Der Name dieses optischen Phänomens, Aventureszenz, leitet sich aus dem Italienischen von a ventura (zufällig) ab, da man im 18. Jahrhundert durch Zufall aventurisierendes Glimmerquarz entdeckte.
Sonnenstein
Vorkommen Sonnenstein

Vorkommen des Sonnensteins

Die wichtigsten Fundorte des Sonnensteins sind in den Vereinigten Staaten, Tanzania, Indien und Australien.

Schmuckstücke mit Sonnensteinen

Sind Sie an einem besonderen Schmuckstück mit Sonnensteinen interessiert? Gerne erstellen wir für Sie ein individuelles Schmuckstück ganz nach Ihren Wünschen. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder per Telefon.
Sonnenstein

Sonnenstein Auswahl bei RENÉSIM

Möchten Sie einen losen Sonnenstein oder einen anderen Edelstein kaufen? Bei uns erhalten Sie eine Auswahl an wunderschönen Edelsteinen.

Weiterführende Artikel

Mondstein
Wie der Sonnenstein gehört auch der Mondstein zur Feldspalt Gruppe. Der Mondstein zeichnet sich durch seinen bläulich-weißen Schimmer aus.
Zum Edelsteinlexikon – Mondstein
Labradorit
Auch der Labradorit gehört zur Feldspalt Gruppe. Der Labradorit ist ein besonderer Edelstein, der einen optischen Effekt – die Labradoreszenz – aufweist.
Zum Edelsteinlexikon – Labradorit

Das könnte für Sie auch interessant sein:

Möchten Sie hochqualitative Edelsteinen kaufen? Bei uns finden Sie eine große Auswahl!
Bei RENÉSIM können Sie ein individuelles Meisterstück erstellen lassen.
Lassen Sie sich von unseren zahlreichen Kollektionen inspirieren.
Erfahren Sie mehr über den Chrysoberyll und sein Katzenaugeneffekt.
© 2010 - 2016 RENÉSIM – Fine Jewellery | Impressum | Datenschutz | Widerrufsrecht | AGB