Länderauswahl: bitte wählen Sie Ihr Land:
> DEUTSCHLAND
> ÖSTERREICH
> GREAT BRITAIN
> FRANCE
> ITALY
For other countries - please choose a language:
> Deutsch
> English
> Français
Besuchen Sie unseren
Store in München.
DE | EUR
+43 18 90 46 60
Kontaktieren Sie uns

Top Wesselton (TW)

Top Wesselton – Die "Old Terms" für die Farbskala von Diamanten

Der Begriff Top Wesselton ist eine Bezeichnung der Old Terms (auch Gelbreihe genannt) für die Farbgebung von Diamanten. Er beschreibt Diamanten mit der zweitbesten Farbgebung, sogenannten feinem Weiß. Heute sind die üblichen Bezeichnungen für diese zweitbeste Farbstufe ein F (feines Weiß +) oder ein G (feines Weiß).
Die „Old Terms“ wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den USA eingeführt und die unterschiedlichen Farbstufen erhielten in Anlehnung an die Herkunftsorte der so gefärbten Diamanten ihre Namen.
Der Begriff Top Wesselton wird heutzutage nur noch selten gebraucht, beispielsweise in Skandinavien.
Diamanten Farbabstufungen
Internationale Skala für die Farbabstufung von Diamanten

Herkunft und Bedeutung des Top Wesselton

Der Ausdruck Top Wesselton wurde in Anlehnung an eine Diamantenmine mit dem Namen Wesselton eingeführt, in welcher besonders viele Diamanten in feinem Weiß gefunden wurden.
Die Mine ihrerseits ist nach J. J. Wessels Senior benannt, dem Besitzer der Benaaudheidfonein Farm, auf welcher im Jahr 1890 in Folge von Diamantenfunden die Wesselton Mine ihren Ursprung nahm. Sie befindet sich in Südafrika in der Nähe der Grenze zwischen der Cape Colony und der Orange River Colony. 1891 wurde die Mine von dem De Beers Diamantenkonzern übernommen. Die Diamanten der Wesselton Mine, die im Jahr 2005 geschlossen wurde, zeichnen sich durch ihre außergewöhnlich gute Qualität und ihre weitestgehende Freiheit von Einschlüssen aus.

Ähnlich wie im Fall vom Top Wesselton leiten sich auch die anderen Bezeichnungen, wie die der besten Farbstufe River (hochfeines Weiß), von den Herkunftsorten der so benannten Diamanten ab. Edelsteine in River-Qualität wurden vorwiegend in alluvialen Vorkommen – also in Flüssen – gefunden.
Sie sind in ihrem Vorkommen allerdings sehr selten und stellen somit die teuerste Diamantenfarbe dar.

Top Wesselton im Vergleich zu River und Wesselton

Auf der Farbskala steht Top Wesselton unmittelbar nach der Qualitätseinstufung River (Farbstufen D und E), welches „hochfeines Weiß“ kennzeichnet und an oberster Stelle der Skala steht. Somit ist dies die einzige Farbkategorie, die noch reiner und klarer als Top Wesselton ist.
Nach der River-Kategorie folgt Top Wesselton – mit bloßem Auge kaum von River zu unterscheiden und ebenfalls äußerst transparent sowie vollkommen farblos. Wesselton – die darauffolgende Kategorie – erscheint für Laien ebenfalls farblos, lediglich Experten erkennen hierbei einen minimalen Farbgehalt. Wesselton-Diamanten (Farbstufe H) sind immer noch sehr selten und haben zudem ein sehr ansprechendes Preis-/Leistungsverhältnis.
Farbgebung Diamanten
Sie möchten mehr über die Farbskalierung bei Diamanten allgemein wissen? Informieren Sie sich.
Der sog. "Old Term" Jager bezeichnete früher die höchste Farbqualität.
Die Farbbezeichnung River steht für hochfeines Weiß +. Erfahren Sie mehr darüber.
Diamanten mit einem sehr leichten Gelbschimmer nannte man früher Chrystal bzw. Top Chrystal.
© 2010 - 2016 RENÉSIM – Fine Jewellery | Impressum | Datenschutz | Widerrufsrecht | AGB